THOMAS ROTH  I  TROMPETE

Thomas Roth wurde in Frauenfeld geboren und erhielt im Alter von acht Jahren seinen ersten Trompetenunterricht bei seinem Vater.
 Nach seiner Matur im Jahre 2006 absolvierte er die Rekrutenschule und – bis zu seinem verletzungsbedingten Ausscheiden – die Kaderschule der Schweizer Militärmusik.

2008 begann er sein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste mit Hauptfach Trompete bei Claude Rippas. Er wechselte später zu Frits Damrow und schloss seinen Master of Arts in Music Performance mit Schwerpunkt Orchester 2013 ab. Im Rahmen seines Studiums erhält er Unterricht von Laurent Tinguely (Orchesterstudien) und Heinz Saurer (Piccolotrompete). Zurzeit absolviert er den Master of Arts in Musikpädagogik bei Laurent Tinguely an der Zürcher Hochschule der Künste. Thomas Roth war Praktikant am Opernhaus Zürich und Zuzüger bei verschiedenen Orchestern in der ganzen Schweiz sowie bei der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Als Mitglied des Sinfonischen Blasorchesters des Schweizer Armeespiels trat er 2014 als Solist mit dem Trompetenkonzert von Alexander Arjutunjan auf.