Feuertaufe bestanden.

Stellen Sie sich vor, Sie spielen das allererste Mal als neue Band vor Publikum. An einem Sonntagnachmittag in einem Festzelt. Mit sieben Blechbläsern und einem Schlagzeuger. Im St. Galler Rheintal. Vor Ihnen ein Mikrofon und Noten für 90 Minuten Programm. Wir sagen Ihnen ehrlich: Es gibt entspanntere Momente, als diesen Gang auf die Bühne.
Doch hatten wir das Glück, das beste Publikum zu erwischen. Man hat sogar applaudiert! Und nur ganz wenige haben im Lauf des Nachmittags das Zelt verlassen. Bei 25 Grad draussen und 30 im Zelt auch nicht weiter verwunderlich.

Wir haben uns die Seele aus dem Leib und einen Zahnabdruck auf die Lippe gespielt. Inklusive Zugabe.

Das liegt zu einem nicht unwesentlichen Teil auch daran, dass unser Livetontechniker Andreas Frei ganze Arbeit geleistet hat. Tausend Dank.

Jetzt, da wir zuversichtlich sind, dass man uns auch andernorts wohlwollend zuhören wird, werden wir auch bald wieder auf einer Bühne zu sehen sein. Besuchen Sie ab und zu unglaublech.ch und Sie sind immer auf dem neusten Stand.

In einer Woche werden zwei von uns leider in den Dienst fürs Vaterland ziehen müssen. Wir liegen so lange aber nicht auf der faulen Haut, sondern schreiben neue, mitreissende Arrangements. Es gibt da schon ein paar Ideen. Frei nach dem Motto: Was uns nicht umbringt, macht uns stärker.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bruno streule (Montag, 22 Oktober 2012 13:46)

    Und es war genial.... Vorallem die eigens arrangierten Lieder waren spitze (swiss medley etc...). Bin gespannt auf eure Termine! Wir sind bestimmt wieder mal dabei. Von euch wird man hören - da bin ich mir sicher. Zu Recht!